More Website Templates @ TemplateMonster.com - January15, 2013!

Deckrüde Lucky

 
Lucky, der werdende Papa, hier im Gerangel mit seiner Tochter Duffy.
Duffy´s Glück: er ist sehr sanftmütig und geduldig!
 

Maidl´s Nemo, Rufname Lucky, hat mit nunmehr 21 Monaten (!)
 
 
9 V´s, davon 5 x V1, 5 VDH- und 4 Kft-Anwartschaften
 
 
die endgültige Zuchtzulassung
 
erhalten und geht damit in die Kör- und Auslesezucht.
 
In drei Würfen hat er nicht nur wunderschöne sondern auch
12 kerngesunde Nachkommen gezeugt, 2 x 3 und 1 x 6 Welpen.
 
Um die hervorragenden Merkmale unseres Deckrüden weiter zu erhalten, haben wir aus dem letzten Wurf „unbelievable Duffy“ in die Black Mountain Devils Zucht aufgenommen.
 
Sie hat mit 19 Wochen bereits ihre erste Ausstellung in Laberweinting mit Bravour gemeistert und wurde in der Babyklasse mit 1 x VV1 und 1x VV2 bewertet; was will man mehr!!
 

Lucky hat mit insgesamt

fünfmal „Vorzüglich“

sein Ziel erreicht:

Er kann nun angekört werden und geht in die

 

Auslesezucht. 

Dazu verholfen haben ihm gestern auf der Ausstellung in Breitungen seine zweimal „vorzüglich“ und das

ohne jegliches Vitamin „B“!!!

Er überzeugt eben durch Klasse.


 

Lucky´s Nachkommen am 15. Tag


Lucky ist seit 13.05.2018 Papa von 4 Rüden und zwei Hündinnen. 

Interessenten dürfen sich gerne vorab über die Entwicklung des Wurfes und über die Elterntiere  bei

Anette Fischer, Coburg unter

Tel.: 09561/69235

informieren. 


Ab sofort steht unser Lucky (ehemals Maidl´s Nemo) als Deckrüde der Cairn-Damenwelt zur Verfügung.

Seine ausgezeichneten Merkmale sollten unbedingt weiter vererbt werden:

geboren  am 15.12.2017

Züchter Anton Maidl

ZBNr. 06/0026780/107

Zuchtzulassung 2017

Patella 0

CMO 0

Sein Wesen ist sehr ausgeglichen, zeigt sich im eigenen Rudel wie auch bei unseren Urlaubshunden in der Pension als absolut souveräner Hund.

Deckanfragen können ab sofort

telefonisch 09749/226 (0176/38507394 = whatsapp),

per mail an info@blackmountaindevils.de

vorgenommen werden.


Auf der Ausstellung in Laberweinting am 23. + 24.09.2017 erhielt unser Lucky

2 x Bestnote V1

und wurde

Bester Junghund.

Er hat somit die erste Anwartschaft Jugend-CAC im KfT und VDH.

Er hat sich wieder von seiner besten Seite gezeigt und sich, wie bereits von einem Richter geschrieben als „Profi“ gezeigt.

Ziemlich fertig von zwei Tagen Ausstellungen und langer Fahrt, hat er sich trotzdem zuhause noch um seine Spielkameradin Alice gekümmert, die vor Langeweile nur Unsinn im Sinn hatte., um dann in einen tiefen Schlaf zu fallen. 


Unser Lucky hat bei der Ausstellung in der Rhönpforte Breitungen

2 x die Bestnote VV1

erhalten und wurde

„Best Puppy in Show“.  


Ihr Leut, die Zeit vergeht. 10 Wochen ist es her, als ich nach Oberbach gezogen bin.

Und wisst Ihr, was mein grösstes Problem ist????

Hier in dem Laden an etwas fressbares zu kommen. Ich muss dauernd auf der Lauer sein, ob Frauchen mal die Futtertonne vergisst zu schließen oder irgendetwas am Küchentisch stehen lässt, ansonsten würde ich hier glattweg verhungern. Von den Weibern kriegt man ja nix ab.

Selbst in der Tierarztpraxis werden die Leckerchen gezählt, und das, obwohl ich so brav war. Ich wurde nämlich jetzt zum dritten Male geimpft und auch mein Zähne hat sie sich anschauen dürfen…. und trotzdem, zwei poblige Leckerchen gab es dafür. Würdet Ihr davon satt werden?

Die Babies haben es gut, sie gehen an Mama´s Milchbar. Aber igrendwie habe ich den Eindruck, da stimmt es auch nicht mehr… immer öfter ist Luzie richtig böse zu ihren Kindern und dann kriegen die einen Napf voll Futter hingestellt…. Berge….sag ich Euch….

Na jetzt haben die wenigstens ne Größe, wo man mit denen auch schon mal was anfangen kann; darf natürlich Luzie nicht sehen, sonst gibt´s Haue.

Neulich war so ne coole Maus bei uns in der Pension, die hatte trotz ihrer 12 Jahre noch richtig Power…und ich freu mich schon drauf, sie kommt bald wieder und dann bleibt sie länger bei uns.

Frauchen scheint neuerdings Probleme mit dem Gehör zu haben…die letzte Zeit wird sie ganz schön laut. Ich kann das gar nicht nachvollziehen, ich hör meinen Namen auch schon beim ersten Mal, auch das ich kommen soll. Sie sollte wohl doch mal zum Ohrenarzt gehen…

Ja, es ist schon schwer, den Menschen Gehorsam beizubringen und ich stoße da immer öfter an meine Grenzen, aber ich verspreche Euch, ich werde noch Mittel und Wege finden….irgendwo ist ein Schlupfloch, das wäre doch gelacht.

So Frauchen hat die Leine in der Hand und jetzt geht´s Gassi, mal sehen, ob es da ein Schlupfloch gibt…. ich werde Euch berichten

Euer Lucky


Nun bin ich schon 5 Wochen in meinem neuen Zuhause und habe mich gut eingelebt.

Mittlerweile habe ich viele Winkel und Ecken erkundet und auch an einigen Stellen meine Visitenkarte hinterlassen.

Ich habe Frauchen beim Umgraben des Beetes geholfen, die alte Blumenerde aus den Pflanzkübeln entfernt und mit Cozy die Bäumchen ausgegraben, welche uns sowieso nur die Sicht versperren würden.

Meine künftige Partnerin Luzie ist nun Mama geworden und ziemlich krätzig, wenn ich nur in die Nähe der Kinderstube komme.

Immerhin lässt sie sich jetzt zeitweise mal sehen, die ganze Zeit war sie ja nur bei den Babies. Babies hinten, Babies vorne, den gaaanzen Tag – was anderes kannte sie nicht.

Dafür habe ich in Cozy (wusste doch von Anfang an, dass das ´ne richte flotte Biene ist) einen Spielkamerad gefunden, mit dem man Bäume stehlen kann – wir hecken jeden Tag was neues aus und man kann viel von ihr lernen…

Beim Tierarzt waren wir auch und wisst Ihr was, da gibt es Hunde, die schnurren, ja, und die fauchen, irgendwie scheinen die außerirdische oder so zu sein.

Auf jeden Fall habe ich nach längerem Betrachten entschieden, dieser Sorte von Hund, erst einmal nicht zu nahe zu kommen. Bei Gelegenheit schaue ich mir die, glaube ich, noch mal näher an.

In der Schule habe ich auch schon einige Hundekumpels kennengelernt. Das Blöde ist nur, die gehen wieder weg. Das ist blöd…immer dann, wenn es am schönsten ist, hauen die ab.

So jetzt hör ich das Geklappere der Näpfe, ich glaub es gibt Abendbrot….das darf ich nicht verpassen. Ich melde mich bald wieder – Pfote drauf

 


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Maidl´s Lucky von den Gäualgen

 

 

 

Nun bin ich über eine Woche in meinem neuen Zuhause und es gibt viel zu berichten:

Die ersten beiden Tage habe ich, glaube ich, Heimweh und Sehnsucht nach meinen Geschwistern gehabt. Ich muss immer mal noch an sie denken, aber es tut nicht mehr so weh.

Mit meinen neuen Rudelmitgliedern habe ich mittlerweile so ´ne Art Freundschaft geschlossen. Ich habe kapiert, dass das Futter der anderen tabu ist. Dafür darf ich meine Spielsachen alleine benutzen.

Was ich richtig ungerecht finde, ich darf nicht auf die Couch und auch nicht auf die Eckbank; die anderen dürfen das manchmal, meistens werden sie aber nach einiger Zeit von Frauchen runter geschickt.

Frauchen hat mir bereits am ersten Tag so ein Ding um den Hals gelegt, Halsband nennt sie das. Das hat mich am Anfang ganz schön gestört. Nun weiß ich aber, das „Halsband anziehen“ heißt, wir gehen Gassi und die „große Welt“ entdecken.

Doch denkt bloß nicht, dass ich hier das Tempo und die Richtung vorgeben darf, weit gefehlt. Immer wenn ich der Meinung bin, es könnte durchaus etwas schneller oder in eine andere Richtung gehen, weil ich etwas entdeckt habe, bleibt sie einfach stehen und läuft erst weiter, wenn ich nachgebe… ihr wisst ja, der Klügere gibt nach.

Richtig dumm stellt sie sich an, wenn ich mich mal um einen Pfosten oder Laternenpfahl gewickelt habe. Immer bin ich derjenige, welcher den „Knoten“ auflösen muss…na ja, was will man von Weibern auch anderes erwarten.

Am zweiten Tag haben wir bereits kleine Übungen gemacht, das hat richtig Spaß gemacht.

Also gut, ich will ehrlich sein: Der Spaß lag hauptsächlich darin, wenn ich fleißig mitgearbeitet habe, dann gab´s ein Leckerchen.

In der Nacht verarbeite ich lautstark das neu Gelernte und Entdeckte, um gewappnet für den neuen Tag zu sein.

Ich werde Euch bald wieder berichten, wie es weiter geht.

Euer Lucky